Die Workshops der Sponsoren starten um 09.00 Uhr.

Die Workshops der Sponsoren starten um 09.00 Uhr.

01
ABACUS RESEARCH AG
KI im Abacus ERP – und wie sich dadurch Prozesse vereinfachen

Tauchen Sie zusammen mit uns in die Welt der künstlichen Intelligenz ein und sehen Sie live, wie Sie von diesen Technologien in Ihrem Arbeitsalltag massgebend profitieren können. Entdecken Sie die vielfältigen Möglichkeiten in der Abacus Business Software von datenbasierten Visualisie- rungen bis hin zu intelligenten Assistenzsystemen zur Steigerung der Effizienz in Arbeitsabläufen.

02
FAHNEN24
KMU und Machtlosigkeit während Corona

Für viele KMU war die Corona-Pandemie eine strapaziöse Herausforderung, andere konnten neue Geschäftszweige entwickeln, doch kaum ein Unternehmen wird die Jahre 2020 bis 2022 als positives Erlebnis abbuchen. Besonders störend ist die Tatsache, dass sich Unternehmen einer zentralen Macht unterordnen mussten, deren Entscheidungen oft wenig evidenzbasiert und auch nicht demokratisch breit abgestützt waren. In diesem Workshop wollen wir zurückblicken, welche Rahmenbedingungen die KMU als hilfreich und welche sie als belastend empfanden und überprüfen, mit welcher Evidenzbasis diese entwickelt wurden. Denn eine kritische Auseinandersetzung mit den beschlossenen Massnahmen und Empfehlungen ist notwendig, um für die Zukunft gerüstet zu sein. Zuletzt stellt sich die Frage, mit welchen Resilienz-steigernden Massnahmen eine KMU sich auf eine neue pandemische Herausforderung vorbereiten könnte.

03
HELSANA VERSICHERUNGEN
KI bringt viele Vorteile, verheimlicht aber das Wesentliche

Künstliche Intelligenz (KI) birgt sowohl Chancen als auch Risiken. Die Macht der KI basiert auf grossen Datenmengen, die durch Algorithmen und Programmierung zugänglich gemacht werden. Obwohl sich die künstliche Intelligenz rasant weiterentwickelt und grosse Fortschritte ermöglicht, bleibt ihr die natürliche Intelligenz des Menschen in vielen Aspekten überlegen, denn die KI verfügt weder über Emotionen noch über ein Bewusstsein. Im Helsana-Impuls-Workshop erfahren Sie von Lukas Christen, Unternehmer und Paralympics-Sieger, was Ihnen die künstliche Intelligenz verheimlicht. Er zeigt Ihnen, welche Kompetenzen wichtig sind, um erfolgreich den Herausforderungen dieser transformativen Veränderungen gewachsen zu sein.

04
HELVETIA VERSICHERUNGEN
Herausforderungen und Chancen in einer sich schnell verändernden Technologielandschaft

Schnelle technologische Veränderungen sind heutzutage in vielen Branchen Realität. Wettbewerbsfähigkeit erfordert das Schritthalten mit diesen Veränderungen. Mit zunehmender Technologie steigt auch die Komplexität von Entscheidungen. Es müssen viele Informationen verarbeitet und unterschiedliche Interessen abgewogen werden. Eine gute Entscheidungsfindung erfordert Fachwissen, kritisches Denken und effektive Informationsanalyse. Diese Entwicklung kann jedoch auch zum Druck führen, hohe Leistungen zu erbringen und ständig erreichbar zu sein. Dies kann Stress und im extremen Fall Burnout auslösen. In diesem Workshop möchten wir aufzeigen, wie ein/e Sport- ler/in, ein/e Geschäftsführer/in eines KMU sowie wir als Versicherung mit diesen Themen umgehen und wie voneinander profitiert werden kann.

05
INNOSUISSE
Innovation als Risiko und Chance für Schweizer KMU

Stellen Sie sich vor, Ihr Unternehmen könnte es sich erlauben, mutiger zu sein in der Umsetzung neuer Ideen. Sie fühlen sich aber machtlos und scheuen die hohen Risiken? Angesichts der technologischen Umwälzungen und der wachsenden Komplexität teilen viele KMU diese Herausforderung. Die gute Nachricht ist: Sie müssen die Risiken von Innovationen nicht allein tragen. Die Förderung von Innosuisse verleiht Innovationen von KMU und Startups zusätzlichen Schub. Dank Innovationsprojekten zwischen Hochschulen und Umsetzungspartnern können Sie für die Entwicklung Ihres neuartigen Produktes oder Ihrer Dienstleistung vom Wissen der Forschungsinstitutionen profitieren. Im Workshop erfahren Sie anhand des Beispiels eines Schweizer KMU, wie Innosuisse Ihnen helfen kann, Innovationsrisiken mitzutragen.

06
OBT AG
Fit for Sale – so bereiten Sie Ihr Unternehmen optimal für den Verkauf vor

Wann ist ein Unternehmen parat für den Verkauf? Tauchen Sie ein in die Welt der Firmentransaktionen. Lernen Sie aktuelle Markttrends und emotionale Treiber eines (Ver-)Kaufs kennen. Entdecken Sie die entscheidenden Massnahmen und Einflussfaktoren für eine erfolgreiche Transaktion, von Unternehmensformen bis hin zur Kunden- und Lieferantenbeziehung. Durch einen Perspektivenwechsel erfahren Sie, auf welche Faktoren ein Käufer Wert legt und wie Sie dadurch potenzielle Käufergruppen identifizieren können. Moritz Döbbeling, Mandatsleiter M&A, und Peter Meier, Rechtsanwalt, geben mit ihrer umfangreichen Erfahrung in Firmentransaktionen detaillierte Einblicke in bewährte Strategien und praktische Methoden für einen erfolgreichen Verkauf. Machen Sie sich und Ihr Unternehmen jetzt fit für den Verkauf!

07
PMS SCHÖNENBERGER AG
Trump oder Biden? Wie die US-Wahlen das Geschäft eines Ostschweizer CEOs beeinflussen

Als CEO der Kaiser Partner Privatbank AG spürt Christian Reich die Auswirkung der US-Wahlen schon jetzt. Die geopolitische Lage war schon lange nicht mehr so unsicher. Reich beobachtet die Situation genau, betreut doch die Privatbank Kundenvermögen im Gegenwert von derzeit 7 Milliarden Schweizer Franken. Im Interview analysiert er mit uns die kommenden Jahre und erklärt, wie sich Ostschweizer Unternehmen wappnen müssen, etwa mit Blick auf den drohenden Handelskrieg zwischen USA und China oder die wirtschaftspolitische Krise in Deutschland.

08
RAIFFEISEN
Podiumsdiskussion mit Urs Lehmann, Präsident Swiss-Ski, und Beat Feuz, ehemaliger Skirennfahrer, zum Thema natürliche Intelligenz – unsere machtvolle Ressource

In einer Welt geprägt von stetigem und omnipräsentem Fortschritt in künstlicher Intelligenz besinnen wir uns zurück auf den Ursprung allen Fortschrittes, die natürliche Intelligenz. Zum Saisonauftakt tauchen wir mit Urs Lehmann, Präsident Swiss-Ski, und Beat Feuz, ehemaliger Schweizer Skirennfahrer, in die Welt des Skisports ab. Das Gespräch beleuchtet die Macht der menschlichen Intelligenz in ihrer Fähigkeit zur Unternehmensführung, Entscheidungsfindung und Anpassungsfähigkeit. Erfahren Sie mehr über die Erfolge von Swiss-Ski sowie des ehemaligen Spitzenathleten und wie sie im Arbeitsalltag natürliche Intelligenz gewinnbringend mit technologischem Fortschritt verbinden. Spannende Erkenntnisse sind garantiert!

09
SWITZERLAND INNOVATION PARK OST AG
Wie Startups mit Machtlosigkeit leben

Startups sind häufig mit Herausforderungen konfrontiert, die ihre Kontrolle und Entscheidungsfähigkeit einschränken. Das damit verbundene Gefühl der Machtlosigkeit ist nicht nur unvermeidlich, sondern auch ein prägender Aspekt der Startup-Erfahrung. Es zwingt die Gründer:innen regelmässig, sich auf ihre Grundposition zu besinnen, sich anzupassen sowie kreativ zu denken und zu handeln. Daraus entwickelt sich die Fähigkeit, Rückschläge als Chance für Wachstum und neue Lösungswege zu sehen. Davon können insbesondere KMU profitieren. Im Workshop des Switzerland Innovation Park Ost erfahren Sie, wie Startups mit ihrer (gefühlten) Machtlosigkeit umgegangen sind und gelernt haben, damit zu leben.

10
SWISSCOM (SCHWEIZ) AG
Bereit für GenAI? Die Chancen für Ihr KMU

Generative künstliche Intelligenz (GenAI) bietet ein enormes Potenzial. Die Möglichkeiten entwickeln sich rasant weiter und sind nun
auch für KMU verfügbar, beispielsweise Microsoft Copilot für M365. Erfahren Sie in unserem Workshop, welche Möglichkeiten Copilot für KMU bietet, was die Voraussetzungen sind und wie andere KMU sich parat machen für GenAI. Wir präsentieren, wie Unternehmen dank GenAI die Produktivität am Arbeitsplatz steigern – inklusive Live-Demo von Copilot für M365. Wir sprechen auch über Herausforderungen und wie Sie diese am besten meistern. Dank einer IT-Gesamtlösung lässt sich ein sauberes Cloud-Fundament schaffen, Komplexität auslagern und Sie können zukünftig von neuen Technologien wie Copilot profitieren.

11
SWISS SAFETY CENTER AG
Werkzeuge für KMU – Stärken systematisch nutzen

Um die Teilnehmenden auf das Tagesthema einzustimmen, sprechen wir über die Situation der KMU und zeigen Möglichkeiten und Methoden, um sich weiterzuentwickeln. Wir orientieren uns an den reichen Erfahrungen aus tausenden Audits. Wir befassen uns mit den grundsätzlichen Stärken und Schwächen von KMU (= Situation). Daran anknüpfend überlegen wir uns, in welchen Bereichen KMU ihre Stärken zur Entfaltung bringen können (= Chancen). Dazu gehören Überlegungen zu Nischen, Kundenbeziehungen, Flexibilität und Schnelligkeit, Innovation und Kreativität, Kooperationen und Partnerschaften, Präsenz und Kommunikation, Lean Management, Qualität, Vernetzung, Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung. Anschliessend zeigen wir zu jedem Bereich, welche Werkzeuge ein KMU einsetzen kann, um zu neuen Erkenntnissen zu gelangen, Entscheidungen zu treffen und Massnahmen umzusetzen (= Werkzeuge). Im letzten Teil geben wir Hinweise zur Umsetzung und zur Überwachung des Erfolgs von Massnahmen (= Steuerung).

Der Schweizer KMU-Tag wird unterstützt von zahlreichen und treuen Sponsoren, denen wir herzlich danken.